Probleme kommen mit Lösungen!

Hast du schon länger ein Problem und alles was du versucht hast, um es zu lösen hat nichts geholfen?


Ich kenne die Lösung!

Lass es los!


Na? Wie fühlst du dich, hast du das Problem losgelassen oder bist du wütend, verärgert und hast die Augen verdreht? Hat dir das schonmal jemand gesagt und es hat nichts gebracht? Danke, dass du trotzdem noch weiterliest.


Ich habe nicht gesagt, es ist einfach. Ich habe nur gesagt, ich habe die Lösung.

Doch gehen wir das Ganze mal etwas einfach an. Wir nehmen nicht dein Problem, denn ich weiss, dass dein Problem bestimmt gravierender, grösser und schwerer zu lösen ist als mein Problem. Darum zu meinem Problem. Vielleicht kannst du mir ja helfen.



Mein Arbeitsweg ist zu unberechenbar. Wenn alles gut läuft, habe ich eine halbe Stunde mit dem Auto. Doch ich muss an einer Dauerbaustelle vorbei. Darum staut es am Morgen und Nachmittag bis Abend sehr oft und ich sitze bestimmt eine Stunde im Auto. Ach ja, und wenn mal wieder einer das Gefühl hat er muss in die Baustelle, ein anderes Auto oder die Tunnelwand krachen, dann ist plötzlich alles dicht und ich habe keine Chance die Autobahn zu verlassen und einen anderen Weg zu fahren. Dann dürfen alle Fahrzeuge stehen bleiben und warten bis der Unfall geräumt ist. Glaub mir, da geschehen wöchentlich mehrere kleine bis grosse Unfälle. Stau und somit ein längerer Arbeitsweg ist wahrscheinlicher als kein Stau.


Wie kann ich das lösen? Hast du Vorschläge?

  • Umfahren! Ja, manchmal. Wenn ich im Vorfeld sehe, dass die Strecke wegen eines Unfalls zu ist. Ansonsten hat es auch auf der Umfahrung, mitten durch die Stadt Zürich, viele Autos und ich bin nicht schneller.

  • Früher losfahren! Ich habe Verpflichtungen zu Hause, ich kann nicht immer früher weg. Wenn ich trotzdem früher losfahre und es keinen Stau hat, habe ich im Büro nichts zu tun den ich muss auf meine Klientin warten. Ich verliere also entweder Zeit im Auto oder warte im Büro. Beides nervig.

  • Den Zug und Bus nehmen! Dann habe ich bestimmt eine Stunde. Also auch nicht wirklich schneller, ausser es hat einen Unfall auf der Autobahn, doch was, wenn der Zug eine Störung hat und ich dann auch verspätet bin? Zudem im Sommer und Winter oder bei Regen ist es mit dem Auto angenehmer und bequemer. Ich habe auch immer noch eine Tasche mit meinem Material dabei.

  • Ein Büro in der Nähe suchen! Nicht dein Ernst. Jetzt habe ich so eine grossartige Praxis gefunden, habe mit viel Aufwand und Liebe alles eingerichtet und jetzt soll ich schon wieder umziehen. Zudem finden das meine Klientin sicher nicht gut.


Hast du noch andere Ideen? Es gibt bestimmt noch einige. Doch glaube mir, ich habe auch noch viele Ausreden, warum ich mein Problem behalten muss oder behalten will. Deine Vorschläge sind alle super und ich bin sicher, du versteht auch meine Einwände und warum ich es nicht so umsetzen kann wie du vorschlägst.


Jetzt zur Lösung! Durch all deine nett gemeinten Ratschläge habe ich erkannt, dass es mir wichtiger ist die Praxis da, wo sie ist, zu behalten. Ich habe gemerkt, dass ich wenig bis nichts machen kann, um das Problem aufzulösen. Also schaue ich nach vorne und ändere meine Einstellung. Die Baustelle wird in 1 bis 2 Jahren weg sein. Dann werde ich in 30 Minuten bei der Arbeit sein. Ich habe mich für diesen Arbeitsweg entschieden also nehme ich ihn so an wie er ist. Er ist unberechenbar, anstrengend, mühsam und manchmal voll easy. Ich beschwere mich nicht mehr. Nicht bei dir, nicht bei Freunden und auch sonst bei niemandem. Er gehört zu mir und er ist kein Problem mehr. Ich liebe ihn. Naja, ok, übertreiben wir mal nicht. Er ist wie er ist und es ist gut so.



Du fragst dich jetzt was mein kleines Problem mit deinem grossen Problem zu tun hat?

Dein Problem ist im Fall nicht grösser, es ist auch nicht unlösbarer. Das sieht nur so aus. Schau mal auf die Berge aus der Ferne. Die schauen gross aus, doch so hoch sind sie nicht und es geht schon da hochzulaufen. Jetzt steh mal vor den gleichen Berg. Sagen wir beim Parkplatz, da wo der Wanderweg beginnt. Na, immer noch so easy? Du siehst den Gipfel nicht. Es ist einfach nur steil, du hast keine Ahnung, ob es weiter oben noch steiler wird. Hat der Berg überhaupt ein Ende, ein Gipfel? Zwischen "so toll, das packe ich" und "ernsthaft, ich gehe lieber nach Hause" gibt es einige Emotionen. Du entschiedest die Wanderung anzugehen oder eben nicht. Erkenne was du möchtest.


Es ist alles eine Frage der Perspektive und der Motivation eine Sache anzugehen. So auch bei deinem Problem. Wenn du dein Problem wirklich aus tiefstem Herzen loswerden möchtest, dann lass los. Suche keine Ausreden, um es zu behalten. Probleme lösen heisst Veränderungen eingehen. Du kannst dein Problem nicht behalten und alles bleibt gleich. Um eine Hand loszulassen, musst du deine Hand öffnen oder deine Hand wegziehen. Jede Veränderungen beginnt bei dir. Du musst bereit sein dafür. Entscheide dich das Problem gehen zu lassen oder es zu behalten. Willst du es behalten, dann nimm es an und beschwere dich nicht mehr darüber. Wenn das Problem dir deine Stimmung nicht mehr ruiniert, hast du es angenommen. Willst du das Problem weghaben, dann handle.



Ich bin sicher, du hast schon viele Tipps zu deinem Problem erhalten. Vielleicht hast du den einen oder anderen Tipp versucht umzusetzen, doch offenbar hat es nicht wirklich geholfen. Sonst wäre das Problem weg. Trau dich einen neuen Schritt zu gehen. Ändere etwas an deinem Problem, bringe den ersten Stein ins Rollen. Manchmal muss man nicht das ganze Problem allein lösen. Manchmal reicht es einen neuen Weg einzuschlagen. Dieser neue Weg heisst unter Umständen Ungewissheit oder Komfortzone verlassen. Es kommt auch vor, dass sich Probleme verändern und dadurch nicht mehr ganz so gross sind und besser angenommen werden können. Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.


Probleme, die dich ärgern und das regelmässig sind ungesund. Es liegt an dir sie anzuschauen und zu verändern, loszulassen oder zu akzeptieren. Wenn du es nicht allein kannst, dann nimm Hilfe an. Von der Familie, Freunden, Nachbarn oder externe professionelle Hilfe. Es gibt für jedes Problem eine Lösung!


Meine Empfehlungen als Hilfe für mögliche Lösungen:

Ein Healing oder eine Hypnosesitzung bei mir oder ein Aura Reading oder Jenseitskontakt bei meiner Partnerin Sarah www.medium-sarah.ch

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Was ist ein Proxy?

Keine Zeit

Was stresst dich?